Wie man den Teide-Gipfel erreichen kann

Den höchsten Punkt in Spanien zu erreichen ist ein Traum, den viele Menschen teilen. Ein Besuch bis zum Teide-Krater verwandelt sich in eine einzigartige Erfahrung: mehrere Inseln auf einmal zu sehen, die gesamte Geographie der Insel von Teneriffa unter den Füßen zu haben oder vulkanische Fumarolen riechen zu können sind nur einige der Erfahrungen, die jeder Wanderer auf seinem Weg zum Teide-Gipfel erleben kann. 

Angesichts der hohen Nachfrage und weil es sich um eine sehr empfindliche Umgebung handelt, beschloß man am Teide-Nationalpark, den Aufstieg bis zum Krater, auf eine limitierte Anzahl von Menschen pro Tag zu begrenzen. Trotzdem wurden vom 1. Januar bis zum 31. Dezember 2013, 24.275 Genehmigungen ausgegeben, die es möglich machten, daß 62.893 Menschen den höchsten Gipfel Spaniens besuchen konnten. 

Um die Spitze vom Teide zu erreichen braucht man eine kostenlose Bewilligung, die von der Nationalpark-Verwaltung erteilt wird. Man kann sie nur auf folgende Webseite beantragen:

https://www.reservasparquesnacionales.es/real/ParquesNac/index.aspx?ii=8DEU 

Sobald man diese Prozedur gemacht hat, muss man die Erlaubnis ausdrucken und am Tag der Wanderung dem Park-Personal am Pfad-Eingang überreichen. Es ist sehr wichtig, daß man auch entweder ID-Karte oder Reisepass vorlegt, um das Eigentum der Genehmigung zu überprüfen. 

Es gibt eine maximale tägliche Besucheranzahl die unter Einzelpersonen und offiziellen Führern aufgeteilt wird. Die Genehmigung ist nur für den Kraterbesuch zwischen 9 und 17 Uhr gültig. Unabhängig davon ist, ob man zu Fuß oder mit der Seilbahn bis zur “Rambleta” steigt. Die Erlaubnis wird nur von der Nationalpark-Verwaltung ermittelt. Die Verwendung der Seilbahn beinhaltet keine Genehmigung für die Besteigung des Teide-Gipfels. Allerdings können diejenigen, die keine Erlaubnis haben, von den öffentlichen freien Wanderwegen bis “Fortaleza” und/oder “Pico Viejo” genießen. 

Der Aufstieg der letzten Meter bis zum Vulkangipfel führt durch den Pfad Nr.10 vom Nationalpark-Wanderwegnetzwerk. Er trägt den Namen “Telesforo Bravo”, in Ehren des berühmten einheimischen Geologen, der die mythischen Ursprünge und Geheimisse von diesem Ort zu schätzen lernte und weitergab. Der Höhenunterschied beim Aufstieg beträgt 163 m und ist etwa 650 m lang. Die Höhe am Pfadbeginn beträgt 3.555 m und in 3717,98 m liegt der allerhöchste Punkt. 

Unsere Vorschläge, um vom Teide-Aufstieg genießen zu können:

Sie können den Teide-Aufstieg mit Volcano Life Experience engagieren.

Es ist sicherlich der gemütlichste Weg, um den höchsten Punkt Spaniens zu erreichen. Genießen Sie vom Ausflug in der Seilbahn ohne sich um irgendwas zu kümmern. Wir bieten Ihnen kompetente Beratungsdienste, Picknick, Transport und die Durchführung des Antrags für die Nationalpark Genehmigung (je nach Route).

http://www.telefericoteide.com/de/volcano_life_experience/wandern/wandern_aufstieg_zum_teide_mit_der_seilbahn

Sie können auch die VIP-Version engagieren; nur für Sie und Ihren Partner oder Ihre Freunde.

http://www.telefericoteide.com/de/volcano_life_experience/wandern/vip_ausflug_bis_zum_teide_gipfel

Sie können die Teide-Seilbahn benutzen oder falls sie Fitt und ein Wanderliebhaber sind, zu Fuß durch den Pfad von “Montaña Blanca” den Vulkan besteigen.

http://www.telefericoteide.com/de/volcano_life_experience/wandern/wanderung_von_montana_blanca_zum_pico_teide_mit_abfahrten_aus_dem_sueden

Diejenigen, die sich für den Aufstieg von “Montaña Blanca” entscheiden, haben die Möglichkeit in der Berghütte von “Altavista” zu übernachten, um vom berühmtesten Sonnenaufgang zu genießen. Ein Schauspiel, was man mindestens einmal im Leben miterleben muß.

http://www.telefericoteide.com/de/volcano_life_experience/teide_seilbahn/herberge_altavista

Eine Vielzahl an Möglichkeiten steht Ihnen zur Auswahl. Sie dürfen sich aber nicht einen Aufstieg bis an den höchsten Gipfel Spaniens verpassen!

KATEGORIEN: Wandern Teilen
Wählen Sie die Art der Aktivität:
 
Abonnieren Sie unseren Newsletter