Spezialist für Aktivitäten und Ausflüge auf dem Teide

Wählen Sie die Art der Aktivität:

Nationalpark

Der Nationalpark „Parque Nacional del Teide” ist der größte der Kanarischen Inseln. Der Ausflug ist ein MUST für alle Besucher Teneriffas.

Es ist eine einzigartige Landschaft voll Krater, Vulkane und erstarrte Lavaströme, welche die beeindruckende Silhouette des Vulkans Teide mit seinen 3.718 m. umringen. Ein vielfältiger Service bringt den Besuchern dieses Gebiet näher: Der Park kann bequem mit einem Fahrzeug durchquert werden, zwei Besucherzentren weihen in die Geheimnisse des Parks ein, in mehreren Restaurants kann man sich stärken, zahlreiche Aussichtspunkte bieten herrliche Panoramablicke, ein ausgedehntes Wandernetz verschafft den Wanderern Zugang ins Parkinnere und zwei Unterkunftsmöglichkeiten laden zum Verweilen ein, das Hotel Parador Nacional de Las Cañadas del Teide und die Berghütte Refugio de Altavista, diese in einer Höhe von 3.270 m.

Der Teide-Nationalpark ist eines der großen Naturwunder der Welt und hat den Vorteil, nicht nur leicht zugänglich zu sein, sondern auch in relativer Nähe der europäischen Länder zu liegen.

Der ganze Park ist ein außerordentlicher geologischer Schatz, in dem Vulkane, Krater, Vulkanschlöte, Lavaströme und viele andere vulkanische Elemente zu einer beeindruckenden Farben- und Formenvielfalt verschmelzen. Der Vulkankessel „Las Cañadas del Teide“ überrascht mit seiner Vielfältigkeit, beunruhigt mit seinen gewaltigen, erstarrten Lavaströmen und beeindruckt durch seine von der Erosion launisch geformten Felsen und dem kolossalen Ausmaß dieser chaotischen Gesteinsformationen. Der Kontrast steigert sich im Frühling, in der sich der Park in einen atemberaubenden Garten voll Blumen und berauschenden Aromen verwandelt, ein auf der Welt einzigartiges Schauspiel.

Die dominante Struktur des Teide, ein beeindruckendes vulkanisches Gebäude, ändert sich je nach Blickwinkel oder Jahreszeit, ist aber mit seinen verschiedenartigen Flanken stets ein Genuss für den Besucher. Der Vulkankegel geht an seinem Fuß in ein Meer vulkanischen Gesteins über, das erst vor Kurzem entstanden und deshalb von der Erosion verschont geblieben ist. Dieser riesige Kessel in Form eines Amphitheaters wird von den steilen Felsformationen der Cañadas eingegrenzt.

Diese Grenzwand umringt den Kessel auf einer Länge von 25 km und erreicht an ihrem höchsten Punkt, im so genannten Teilstück Guajara, eine Höhe von 600 m. Dieser natürliche Schnitt betrifft das vorherige vulkanische Gebäude, das teilweise verschwand, als sich vor 198.000 Jahren der gegenwärtige Kessel Las Cañadas gebildet hatte, indem ein gigantischer Erdrutsch im Gebiet von Los Roques Teile der Vulkandämme und Vulkanschlöte aus vorherigen Ausbrüchen freilegte.

An diesem Schnitt an der Kesselwand sind drei Millionen komplexer geologischer Geschichte zu sehen, in der sich der Ablauf von Erdrutschen und Ausbrüchen mehrmals wiederholt hat, bis schließlich der heutige Teide gebildet war.

Der Nationalpark liegt im Herzen der Insel Teneriffa und ist der größte und älteste der vier bestehenden, kanarischen Nationalparks. Auf einer Fläche von 190 Quadratkilometern (18.990 ha) erhebt sich der Teide auf eine Höhe von 3.718 m.

1954 wurde das Gebiet zum Nationalpark erklärt, seit 1989 trägt es das Europadiplom mit der höchsten Einstufung. Der Park bietet den Besuchern zwei Informationszentren an, eines am Nordeingang des Parks in El Portillo, das andere im Herzen des Parks beim Hotel Parador Nacional. Beide sind thematisch auf die Natur und den traditionellen Nutzen von Las Cañadas ausgerichtet. 2007 wurde der Nationalpark in die Liste des Weltnaturerbes der UNESCO aufgenommen.

Tenemos a dispoción de los clientes las hojas de reclamaciones en nuestras oficinas sitas en la C/San Francisco Nº 5, 4º Planta, C.P 38002, en Santa Cruz de Tenerife. Horario de atención al público de lunes a viernes de 8 a 16 horas